Das sollten Sie über Immobilienfinanzierungen wissen.

Baufinanzierung im Vergleich

Ein Baufinanzierungsvergleich erfolgt in der Regel einfach, schnell und unkompliziert. Genau in dieser Einfachheit liegt jedoch, wenn man genauer hinsieht, oft das Problem. Die Anbieter, in den häufigsten Fällen handelt es sich um kostenlose Dienstleister, werben mit Slogans wie „Kostenlos und unabhängig sparen Sie mehrere tausend Euro!“ Das aber stimmt nicht ganz. Denn der Zinssatz, der später wirklich bezahlt werden muss, liegt im Endeffekt oft höher als erwartet.

BaufinanzierungSicherlich geben sich die meisten Anbieter wirklich Mühe, zumindest ein bisschen, und vergleichen die Angebote von mehr als 100 verschiedenen Banken und Kreditinstituten. Dadurch sollen der jeweils individuell günstigste Zinssatz für das Bauvorhaben und die entsprechende Finanzierung ermittelt werden. Das ist auf dem deutschlandweiten Markt, der mit seinem großen Angebot von mehr als 2.000 unterschiedlichen Kreditanbietern sehr unübersichtlich ist, womöglich wirklich eine Vereinfachung. Allerdings sollte man in jedem Fall mit einer späteren Steigerung des so ermittelten Zinssatzes rechnen. Schließlich stoßen die Banken und Kreditinstitute mit ihren Baufinanzierungsvergleichen immer wieder auf folgendes großes Problem, auch wenn das wohl kaum jemand zugeben möchte.

Anzeige

Die Banken, ebenso wie andere Dienstleister, auf die man heute im Internet trifft, versprechen in ihren Baufinanzierungsvergleichen häufig günstige Zinssätze. Zu deren Ermittlung müssen in der Regel nur wenige Parameter eingegeben werden. Dabei kann in vielen Fällen auch schon ein Zinssatz errechnet werden – allerdings wird dieser später nur in den seltensten Fällen eingehalten, denn schließlich werden die vielen individuellen Parameter nur ungenügend (wenn überhaupt) berücksichtigt. Diese können den tatsächlichen Zinssatz jedoch massiv beeinflussen. Deshalb liefern derartige Baufinanzierungsvergleiche allerhöchstens grobe Anhaltspunkte dafür, wie hoch der Zinssatz bei einer Unterzeichnung des Vertrags ausfallen würde – anders als zum Beispiel LTE-Anbieter, die mit konkreten Zahlen aufwarten können. Zu früh freuen sollten Sie sich also lieber nicht.

ImmobilienfinanzierungIn vielen Fällen weichen die auf diese Weise kalkulierten Zinssätze stark von den realen Zinssätzen ab, die später tatsächlich bezahlt werden müssen. Die Ursache dafür liegt darin, dass die Beschäftigungsart (beispielsweise als Freiberufler) oder auch der Standort der geplanten Immobilie in der vorherigen Kalkulation nicht oder zu wenig berücksichtigt und einberechnet wurden. So muss der Zinssatz, der durch den Baufinanzierungsvergleich ermittelt wurde, später oftmals stark nach oben angepasst werden.

Anzeige